FANDOM


4158866.2-charybdis-percy jackson-sea of monsters-concept art by sebastian meyers-mouth

Der Schlund des Charybdis

Charybdis ist ein Seeungeheuer, das zusammen mit Skylla in einer Meeresenge lebte. Über seine Gestalt ist nicht viel bekannt, doch es soll einen großen Schlund haben, mit denen es Schiffe einsaugt.

GeschichteBearbeiten

In Homers Odyssee lebt das Ungeheuer Skylla auf dem größeren der beiden Felsen der Meerenge und Charybdis unterhalb des kleineren Felsens, auf dem ein großer Feigenbaum steht. Odysseus meidet den Felsen des Monsters auf seiner Hinreise, allerdings kommt er zu nahe an Skylla vorbei, welche sechs seiner Gefährten frisst. Auf der Rückfahrt von der Insel des Helios kommen die anderen Gefährten bei einem Sturm ums Leben, weil sie Helio´s Rinder getötet haben. Odysseus segelt allein durch die Meerenge, doch dabei wird sein Schiff eingesaugt. Er überlebt bloß, weil es ihm gelint, sich am Feigenbaum festzuhalten.

Iason segelt mit der Argo und mithilfe von Thetis und den Nereiden unbeschadet zwischen Skylla und Charybdis hindurch.

RezeptionBearbeiten

  • Charybdis taucht in Schillers Ballade "Der Taucher" auf

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.