FANDOM


Nessie1

Das berühmte Foto aus dem Jahr 1934

Das Ungeheuer von Loch Ness, oder auch oft Nessie genannt, ist ein angebliches Tier, oder eine Gruppe von Tieren, das angeblich im See "Loch Ness" in Schottland lebt. Es gibt viele Spekulationen darüber, ob das Tier wirklich existiert, allerdings halten viele Wissenschaftler es für einen Mythos, der aus Falschmeldungen und Falschinterpretationen von normalen Tieren entstanden ist. Auch konnten bereits viele der Fotos als Fälschungen entlarvt werden.

Nessie3

Die Lage des Sees Loch Ness

KörperbauBearbeiten

Das Monster von Loch Ness wird oft als eine 20 Meter lange Schlange beschrieben. Dies könnte daran liegen, dass es durch die topografische Lage des Sees öfters zu der Entstehung von Seichen kommt. Dies sind spezielle Wellen, welche das Aussehen eines Schattens einer Schlange haben können.

Die allerdings wohl am häufigsten verbreitete Vorstellung des Monsters ist als ein Mitglied der Plesiosauroidea, einer Gruppe von Seereptilien, die zeitgleich mit den Dinosauriern lebten. Die wohl bekannteste Echse der Gruppe ist der Plesiosaurus, allerdings weisen viele Vorstellungen des Monsters eher auf seinen größeren Verwandten, den Elasmosaurus, hin.

Nessie4

Eine Gruppe Plesiosaurier

Ebenso existieren andere Berichte, die das Monster weder als Seeschlange noch als Plesiosaurusartige Kreatur beschreiben, sondern z.B. als pferde- oder kamelartige Tiere.

SichtungenBearbeiten

  • Die erste aufgezeichnete Sichtung des Ungeheuers führt auf das Jahr 565 zurück. Es wird berichtet, dass der Heilige Columban von Iona einem Mann am See Loch Ness das Leben rettete, als dieser von einem großen Tier angegriffen wurde. Der Heilige hielt, laut dem Buch "Vita Columbae" (lat. für Das Leben des St. Columban), ein Kreuz in die Luft, und befahl dem Monster, zurück in den See zu kehren, welches ihm gehorchte.
  • Im Jahre 1527 erzählte ein Mann namens Duncan Campbell von einem Ungeheuer am Ufer des Sees.
  • Im 16. Jahrhundert soll außerdem laut einer Chronick ein riesiges Monster aus dem See drei Männer getötet haben.
  • Etwa im Jahr 1650 berichtete ein Engländer über "schwimmende Inseln" im See Loch Ness.
  • Am 12. August 1661 wurde bei Inverness, der Stadt in der Nähe des Sees, ein Stör, also eine Fischart, mit einer Länge von 3,50 Metern gesichtet.

Nach 1800

  • Unter anderem in den Jahren 1872 und 1903 gab es Sichtungen von Nessie.
  • Am 2. Mai 1933 berichteten Zeitungen von Berichten von einheimischen über die Sichtung des Monsters. Damit erlangte das Ungeheuer erstmals Berühmtheit, und ein Zirkus bot sogar ein Preisgeld für denjenigen, dem es gelingen würde, Nessie zu fangen.
  • Am 11. August 1933 behauptete ein Mann namens A.H. Palmer, das Monster gesehen zu haben, und fertigte eine genaue Beschreibung des Kopfes an.
  • Am 19. April 1934 wurde das berühmte Foto geschossen, welches angeblich Nessies aus dem Wasser herausragenden Hals zeigt. Allerdings behauptete ein Mann im Jahr 1994, dieses Foto gefälscht zu haben.
  • 1972 machte eine Gruppe von Leuten einige Unterwasserfotos, von denen eins ein flossenähnliches Objekt zeigt. Allerdings ist dies ein sehr fragwürdiger Beweis für die Existenz des Monsters.
  • Am 28. Mai 2007 nahm Gordon Holmes ein Video auf, welches ein circa 15 Meter langes aalähnliches Objekt im See zeigt.
  • Im April 2014 wurde bekannt, dass auf dem Kartendienst von Apple Nessie zu sehen sein. Allerdings handelt es sich hierbei höchstwahrscheinlich um die Umrisse eines Motorbootes.


TheorienBearbeiten

Die Verbindung zwischen dem Monster von Loch Ness und den Plesiosauriern ist ein bekanntes Thema unter den Forschern. Allerdings halten es die meisten Wissenschaftler für sehr unwahrscheinlich, dass das Monster ein Überbleibsel aus dem Mesozoikum ist, da es eine größere Gruppe dieser Tiere geben müsste, um ein Überleben der Spezies zu sichern, außerdem sei der See nicht "imstande" solch eine Gruppe von Tieren am Leben zu erhalten. Zusätzlich kommt, dass Plesiosaurier zum Atmen an die Oberfläche müssen, was zu viel mehr Sichtungen führen würde, als der Fall ist.

Wissenschaftler erklären sich die Entstehung des Mythos durch Fehlinterpretationen von Fischen, Robben, Holzstämmen oder der oben bereits erwähnten Seichwellen. Zudem gibt es in den Flüssen nahe des Sees ungewöhnlich große Störe, die ebenfalls falsch interpretiert werden können. Durch durch vulkanische Aktivität entsehendes sprudelndes Wasser könnten auch Sichtungen vom Monster enstanden sein. Zusätzlich führt der bereits vorhandene Massenmythos sicherlich dazu, dass sonst normale Dinge im See auf einmal sehr verdächtig erscheinen.

Nessie2

ExistenzBearbeiten

Trotz all der angeblichen Sichtungen, gibt es keine wirklichen Hinweise auf Nessies Existenz. Das berühmte Foto aus dem Jahr 1934 ist mit hoher wahrscheinlichkeit eine Fälschung, genausowie andere Aufnahmen und Berichte zweifelhaft oder ungenau sind. Ebenfalls gegen die Existenz des Monsters sprechen die abweichenden und variierenden Berichte von Nessies Aussehen. Im Juli 2003 durchsuchte BBC den See gründlich, fand dabei jedoch keine Spuren eines Ungeheuers.

RezeptionBearbeiten

BedeutungBearbeiten

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.